SpendenSegen für unsere Stiftung

1.  Über den Tellerrand schauen - Kochen verbindet

Der Schwerpunkt ist hierbei das gemeinsame Kochen von Kindern und Familien mit und ohne Migrationshintergrund. Beim gemeinsamen Zubereiten des Essens werden Barrieren abgebaut und die Kinder und Jugendlichen kommen in Austausch, sie schauen über den eigenen Tellerrand und gehen offen auf Neues zu. Sie lernen die Gewohnheiten anderer Kulturen auf spielerische Art und Weise kennen. So wird nicht nur eine bewusste Ernährung sondern auch Sprache und Sozialkompetenz gefördert. Die Gruppe der KinderKochKiste wird gemeinsam mit Flüchtlingsfamilien kochen. Jeder präsentiert Gerichte aus seinem Herkunftsland und ist so Profi in eigener Sache. Man begegnet sich auf Augenhöhe, baut Vorurteile ab und stärkt das Selbstbewusstsein jedes einzelnen Teilnehmers.

2.  Wo kommt die Butter her? - Kochen regional

Die Kinder sollen lernen, woher die Produkte die sie verarbeiten eigentlich kommen. Wo und wie wachsen sie und welche Wege legen sie zurück, um dann letztlich auf dem Teller zu liegen. Die Gruppe besucht hierzu Schulbauernhöfe in der Region, "Vom Apfel zum Saft", "Wie wird aus Milch Butter", "Kartoffelanbau und Ernte"   sind nur einige Themen, denen wir mit den Kindern auf den Grund gehen wollen. Auch im ländlichen Raum ist es nicht mehr selbstverständlich, dass allen Kinder und Jugendlichen bewusst ist, woher die Lebensmittel kommen und welcher Aufwand mit der Produktion verbunden ist. Alles ist im Überfluss vorhanden, Obst und Gemüse ist ganzjährig verfügbar. In unserem Projekt "Kochen regional" werden wir den kleinen Teilnehmern durch das tatsächliche Erleben eben diese Zusammenhänge näher bringen. Auch hier ist es spannend, dass Kinder aus unterschiedlichen Ländern von ihren Erfahrungen berichten.

3.  Generationen verbinden - Jung und Alt an einem Tisch

Beim Kochen werden Jung und Alt an einen Tisch gebracht. Alle Beteiligten können gegenseitig von- und miteinander lernen. Welche Gerichte gab es früher und was lieben die Kinder heute? Unterschiede und Gemeinsamkeiten feststellen - das alles gelingt beim Kochen. Es ist leider nicht mehr selbstverständlich, dass Familien die Mahlzeiten gemeinsam verbringen können, in unserem Projekt sollen die Kinder das wieder erleben und schätzen lernen. Die Kinder werden den Senioren zeigen, was sie in der KinderKochKiste gelernt haben und umgekehrt sollen die Kinder von den Erfahrungen der Senioren profitieren. Gegenseitig kochen sie sich ihre Lieblingsgerichte, die Kommunikation beim Kochen gelingt so auf einfache Art und Weise. In der Jugendfreizeitstätte werden die Kinder der KinderKochKiste gemeinsam mit der Gruppe vom Schülerfrühstück der Pestalozzischule kochen. Im weiteren Verlauf können andere Gruppen eingeladen werden, denen man eine besondere Freude mit dem gemeinsamen Essen machen kann.

Selbstverständlich werden wir von Zeit zu Zeit von den Aktivitäten sowie deren Umsetzung berichten!

Zurück